LED-Fachwissen

DMX LED CONTROLLER für Lichteffekte

DMX LED Controller mit 30kHz und 5x8a
geschrieben von Dennis Jackstien

Wofür werden DMX-LED-Controller benötigt?

Die LED-Lichttechnik bietet aufgrund Ihrer sehr guten Dimmbarkeit eine exzellente Option für jegliche Art Lichteffekte, Lauflichter und mehr. LED-Beleuchtungen mit RGB oder RGBW-LEDs können hier neben Helligkeitsänderungen zusätzlich Farbeffekte und Farbverläufe erzeugen. Zwar lassen sich bereits mit den Standard-Controllern (wie unseren LK55-LED-Controllern) einige automatisierte Effekte realisieren, aber sobald ein etwas größerer Umfang oder ein wenig mehr Individualisierung benötigt wird, müssen spezialisierte Controller eingesetzt werden. Oftmals sind LED-DMX-Controller hier die richtige Lösung.

 

DMX Steuerung

DMX (Digitale Multiplex) ist ein weit verbreiteter Standard für die Lichtsteuerung im Bereich Theater, TV-Studio, Film und ganz besonders Event. Es erlaubt die Kontrolle von bis zu 512 individuellen Kanälen. Das wären z.B. 512 weiße LED-Streifen, bei denen sich mittels DMX Protokoll – z.B. über DMX-LED-Controller – überall eine individuelle Helligkeit einstellen ließe. Handelt es sich um RGB-LED-Streifen, dann wären 170 verschiedene LED-Streifen regelbar, da pro Farbe Rot, Grün und Blau je ein DMX-Kanal benötigt wird. 512/3 =170.

Über DMX lassen sich also auch komplexe Lichtinstallationen regeln, die aus einer Vielzahl Lichtquellen bestehen. Die Auflösung beträgt bei DMX 8 Bit, was z.B. 256 Helligkeitsstufen entspricht.

Für viele Anwendungen ist die Auflösung in 256 Schritten absolut ausreichend. Sind aber sehr weiche Farb- und/oder Helligkeitsverläufe gefordert, kann die 8 Bit Auflösung zu grob sein und es werden Stufen und Sprünge erkennbar. Für diese Fälle gibt es spezielle DMX-LED-Controller, die auch mit 16 Bit Auflösung arbeiten können. Dies entspricht dann 65.536 Stufen entspricht. Diese Auflösung ist selbst für feinste Farbverläufe und ultra langsame Lichtfadings über mehrere Minuten mehr als ausreichend.

Spezialisierte DMX Steuerkonsolen (oder auch DMX Software auf üblichen PCs oder Laptops) erlauben dann nicht nur das regeln der einzelnen DMX-Kanäle sondern natürlich auch die zeitliche Programmierung automatisierter Effekte, Lauflichter bis hin zu Animationen.

Eine sehr detaillierte Beschreibung des DMX-Standards findet sich bei Wikipedia oder auf hbernstaedt.de

 

DMX LED CONTROLLER

Eine häufige Anwendung ist es, dass eine überschaubare Anzahl an LED-Streifen (mit oder ohne Farbeffekten) ferngesteuert werden soll. Je nach Größe der Installation benötigen die einzelnen LED-Streifen einiges an Leistung und daher auch DMX LED Controller die diese Leistung am Ausgang zur Verfügung stellen können. Derartige Controller stellen dann nur wenige Kanäle bereit (oft 4 oder 5), aber diese eben mit einer sehr hohen Ausgangsleistung. LED-Streifen mit 10m, 20m oder mehr Länge können an diesen angeschlossen und gesteuert werden. Sollen mehrere LED-Streifen unterschiedlich angesteuert werden, werden entsprechend mehrere DMX-LED-Controller benötigt.

Auf unserer Themenseite www.filmlicht-led.de haben wir eine Auswahl professioneller DMX LED Controller übersichtlich zusammengestellt.

 

 

Kommentar hinterlassen

*