Deko-Leuchten LED News

DMX-steuerbare LED-Stripes und Tubes

geschrieben von Nino Turianskyj

Ich möchte hier wieder ein paar interessante Produkte vorstellen, die im Effektbereich gut einsetzbar sind. Vorteil hier ist, dass beide komplett per DMX steuerbar sind.

Es handelt sich um scheinbar „normale“ LED-Stripes auf der einen Seite und LED-Tubes auf der anderen Seite. Klar, dass eine DMX-Ansteuerung nicht ohne Elektronik funktioniert. Diese ist jeweils in die Produkte integriert.

5m-Rolle DMX-Stripes

DMX-Flexband

Die DMX-Stripes sind als Rollenware wie Flexband erhältlich. Durch die Ansteuer-Elektronik sind diese jedoch nur noch in Meter-Abschnitten sinnvoll trennbar. Diese ist nur einmal pro Meter enthalten. Das Flexband ist mit Silikon vergossen. Somit ist auch ein mechanischer Schutz gewährleistet.

Die Betriebsspannung beträgt 12V, obwohl jeweils nur 2 LEDs miteinander verbunden sind. Es sieht so aus, als wäre auf den Stripes noch ein Spannungsregler dafür integriert. Pro Meter hat man 32 LEDs. Da jeweils 2 zu einem Pixel verbunden sind, ergibt das 16 Pixel pro Meter. Hochgerechnet auf ein DMX-Universum kann man also etwas mehr als 10m damit betreiben.

Die Ansteuerung der beiden Produkte wurde mit DMXControl und dem Matrix-Plugin MadMaxOne getestet. Die Ansteuerung funktioniert ohne Probleme. Nachteilig könnte sein, dass man keine DMX-Startadresse einstellen kann. Da aber eine gewisse Menge sowieso ein komplettes Universum benötigt, muss das kein wirklicher Nachteil sein.

Matrix-Plugin für DMXControl

Die DMX-Tubes sind von der Beschaltung her gleich aufgebaut. Es sind 16 Pixel bei 32 LEDs/m, allerdings auf festen Platinen. Diese sind in ein Plexiglas-Rohr eingeführt, wo am oberen Ende das Anschlusskabel für DMX und Spannung herausragt.

DMX-Tube mit Anschluss

Tube-Design

Die Idee hinter diesen Tubes ist es, diese aufzuhängen und damit eine Art Vorhang oder Matrix im Raum zu kreiren. Um eine gute Sichtbarkeit von allen Seiten zu gewährleisten, sind die Platinen in den Tubes doppelt ausgeführt, so dass sich ein Blickwinkel von nahezu 360° ergibt.

DMX-Tubes

2 Kommentare

  • Ich habe diese Tubes und da kann man mit einem Programieradapter der über den XLR Anschluss der Tube angeschlossen wird die Startadresse einstellen

    der Hersteller meiner Tubes ist ledwalker (ledwalker.com)

  • Ja, das ist richtig. Mit einem AdressWriter kann man die DMX-Startadresse einstellen. Wie die das machen – keine Ahnung.

Kommentar hinterlassen

*