Controller Heimautomatisierung

WLAN RGBW-Controller LK35 mit API

geschrieben von Nino Turianskyj

Der WLAN-Controller zur Steuerung von RGBW-Stripes ist bereits seit einiger Zeit erhältlich. Da es noch immer keinen Blog-Eintrag dazu gibt, soll dies hiermit nachgeholt werden und gleichzeitig eine API vorgestellt werden, mit der man den Controller steuern kann.

 

LK35 WiFi Controller

RGBW-Controller mit WLAN

Wichtige Funktionen des WLAN-Controllers sind:

  • Steuerung per App (RealColor bzw. EasyColor) für Android und iPhone
  • alternative App LK35 für Android (iPhone, WP8 in Vorbereitung)
  • Einbindung des Controllers als Client ins eigene WLAN
  • verschiedene Fernbedienungen zusätzlich einsetzbar
  • bis zu 8 Controller mit Original-App steuerbar, mit LK35 theoretisch beliebig viele

Die Installation des Controllers erfolgt wie gewohnt bei einem RGB(W)-Controller. Standardmäßig ist jedoch ein neuer AccesPoint EasyColor zu sehen, mit dem man sich zunächst verbindet. Bei den meisten wird der erste Schritt dann sein, den Controller als Client ins eigene WLAN-Netz zu integrieren, ansonsten müsste man zur Steuerung immer zuerst zu EasyColor wechseln. Das geschieht über eine integrierte, komfortable Web-Seite, die man über die Adresse http://10.10.100.254 erreicht. Die genaue Einstellung ist in der Doku beschrieben.

EasyColor-App

Standard-App des Controllers

Einstellungen WLAN

WLAN-Clinet-Einrichtung

 

 

 

 

 

 

 

 

API zum Zugriff auf den Controller

Zusätzlich zu diesen Apps und Funktionen wurde eine API auf Java-Basis entwickelt, mit der jeder (Entwickler) den vollen Zugriff auf den Controller aus seiner Software heraus schaffen kann. Wir haben dies schon beispielhaft genutzt. Einerseits setzt die LK35-App auf dieser API auf, andererseits gibt es eine Demo-Web-Seite mit Einbindung dieser API. Aber auch die Einbindung in die Heim-Automatisierung ist auf dieser Basis denkbar.

Die API selbst kann kostenfrei hier geladen werden:

https://code.google.com/p/ambientlight/

Eine kleine Doku liegt bei. Die Demo-Web-Seite basiert auf einem standalone REST-Server. Angeschlossen ist ein Raspberry Pi mit Kamera-Modul sowie WLAN-Stick zur Anbindung des LK35-Controllers. Noch ein paar wichtige Hinweise dazu:

  • Regler funktionieren nur nach dem Loslassen
  • es weden dann ca. 20 Bilder der Webcam im Sekundentakt übertragen
  • die Seite ist nicht für Mehrnutzer-Betrieb ausgelegt (aber man sieht sicher, ob gerade jemand etwas macht)
  • die Kamera versucht selbständig einen Weiß-Abgleich, was die Farben etwas durcheinander bringt, am besten, den Weiß-Regler auf ca. 10 setzen
  • es wird nur die Zone 1 unterstützt, Ein/Aus ist nicht aktiv

So kann jeder die Wirkung der API sehen. Den Quelltext der Web-Seite versenden wir gern auf Anfrage.

Demo WebSite

Beispiel-Seite für den API-Zugriff

Ergänzung Februar 2015:

Ein Anwender hat vorgeschlagen, den Controller mit durch das Projekt Neeo zu unterstützen. Den Vorschlag kann man hier finden. Es wäre schön, wenn so viel wie möglich Anwender dies noch unterstützen.

Kommentar hinterlassen

*