LED-Beleuchtung Projekte

Indirekte Beleuchtung mit LED: vorher > nachher

Indirekte LED Beleuchtung mit RGBW im Wohnzimmer
geschrieben von Dennis Jackstien

In einem Einfamilienhaus bei Brandis (nahe Leipzig) wurde mit Komponenten von LED-Studien.de eine indirekte Beleuchtung realisiert. Viele Jahre war das Wohnzimmer mit gewöhnlichen Deckenlampen ausgestattet, die nun einer modernen Beleuchtung weichen sollten. Die indirekte Beleuchtung sollte dabei ein hochwertiges, gemütliches warmweißen Licht erzeugen und gleichzeitig Farbeffekte ermöglichen. Das weiße Licht der indirekten Beleuchtung sollte dabei so hell sein, dass es auch als alleinige Raumbeleuchtung funktioniert.

Vorher-Nachher-Beispiel eines Umbaus auf indirekte Beleuchtung im Wohnzimmer

In der Planung entschieden wir uns daher für die hocheffizienten LED-Streifen LK04-20b-30, die 100 Lumen/Watt liefern und mit 1.500 Lumen/Meter ausreichend hell für eine Raumbeleuchtung sind. Für die Farbeffekte wurden parallel RGB-LED Streife LK04-3c verlegt. Insgesamt wurden so 2 x 26m verbaut.

Skizze zum Aufbau der indirekten Beleuchtung mit rgbw

Installationsskizze

Bei diesem Umfang ist ein einzelner LED-Controller, selbst wenn er leistungsstark wie unser LK55-8 ist, nicht mehr ausreichend. Ein weiterer Standard-Controller LK55 und ein zusätzlicher Repeater LK44 ergänzten daher die Installation. Gesteuert wird alles mit der RGBW-Funkfernbedienung LK55FB3.

Eine Herausforderung war die vergleichsweise niedrige Deckenhöhe im Wohnzimmer. So stand von Beginn an fest, dass es eine umlaufende, indirekte Beleuchtung sein soll. Etwa 15cm unter der Zimmerdecke wurde daher umlaufend an allen Wänden eine kleine Lichtvoute angebracht, auf der die LED-Streifen parallel nebeneinander in einem DUO-LED-Aluprofil montiert wurden.

Häufig versucht man bei indirekten Raumbeleuchtungen die LED-Streifen etwas schräg nach innen zu stellen, so dass ein größerer Bereich der Zimmerdecke vom Licht getroffen wird. Unsere 30/60°-Vouten sind hierfür ideal geeignet. Allerdings wären hier aufgrund der niedrigen Deckenhöhe gepaart mit einem relativ großen, länglichen Raum, schnell die hellen LED-Streifen ins Sichtfeld geraten, wenn sie schräg gestellt wären. Daher viel die Entscheidung auf das DUO-Profil und Beleuchtung direkt nach oben ohne Schrägstellung.

Vorher-Nachher-Bild der indirekten Beleuchtung, Blick zum Esstisch

Das Ergebnis ist dennoch absolut überzeugend und verschafft dem Wohnzimmer eine ganz neue Wirkung. Von allen Seiten wird er mit Licht geflutet und wo vorher viele düstere Bereiche waren, ist nun alles lichtdurchflutet. Die hellen Licht-Akzente an Wand und Decke vergrößern die Raumwirkung und lassen den Raum deutlich höher und offener erscheinen.

Die Installation wurde dabei komplett selbstständig von den Hausbesitzern durchgeführt! LED-Studien.de lieferte die entsprechenden Installationsskizzen und stand natürlich mit ausführlicher Beratung am Telefon zur Seite. Das Beispiel zeigt aber, dass selbst komplexe LED-Installationen wie diese indirekte Beleuchtung mit RGB und zusätzlichem weißen LED-Streifen, zwei Controllern und einem Repeater letztlich auch von jedermann zu stemmen ist. Und auch die Farbeffekte funktionieren wie gewünscht …

Indirekte Beleuchtung mit RGB LED

1 Kommentar

  • Wow, echt gelungen und sehr professionell umgesetzt. Auch das warmweiße Licht der LED Lampen kommt gut rüber.

    Viel Erfolg weiterhin.

Kommentar hinterlassen

*